Bereits seit einigen Jahren messen sich die Vereine des Dachverbandes im Bundesliga-Spielbetrieb um die Meister Nord und Süd zu ermitteln. Während in der BL Nord noch 6 Vereine (Westenholz, Harz, Iserloy, Schwansen, Essen und Hamburg) um die besten Plätze kämpfen, sind es im Süden nach der Aufnahme des Vereins Alling bei Fürstenfeldbruck mittlerweile sieben Vereine (Paulushofen, Allgäu-Bodensee, Linz, Mostviertel, Horbach, Renningen und Brohltal).

Im Norden sind die Bundesliga-Spieltage oft mit einem entsprechenden Cup des austragenden Vereins kombiniert. So begann die Saison im Norden bereits am 2. Aprilwochenende mit dem Nord-Cup in Iserloy und Rastede. Hier ebenso wie am 2. Spieltag in Westenholz Anfang Mai waren bereits gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt worden. Bisher führt der Verein SGC Westenholz die Mannschaftswertung an, gefolgt vom 1. SGC Essen 2010 und dem SGC Harz.

Im Süden wird in einem leicht abgewandelten Modus gespielt. Hier sind es immer Doppelspieltage an zwei verschiedenen Orten und zudem in einem zweigliedrigen System mit 1. und 2. Bundesliga. Die Saison begann hier mit dem Auftakt in Mywiler (Allg.-Bodensee) und erstmals auf dem Platz in Alling. An beiden Spieltagen konnten hier jeweils ca. 90 Spielerinnen und Spieler auf den Anlagen begrüßt werden. Auch hier konnten am Ende sehr gute Ergebnisse der Spieler vermeldet werden. Nach zwei Spieltagen liegen hier in der 1. Bundesliga die Mannschaften von Allgäu-Bodensee 1 und Allgäu-Bodensee 2 vor Renningen. In der 2. Bundesliga liegt die Mannschaft von Allgäu-Bodensee 3 vor Brohltal und Renningen 2.

Detaillierte Ergebnisse sind hier abrufbar: Bundesliga 2015

Insgesamt ist festzustellen, dass seit der Einführung des Bundesliga-Spielbetriebes die Spieler immer bessere Turnierergebnisse erzielen. So gibt es inzwischen viele Akteure mit Handicap von unter Null.  Aber nicht nur in der Spitze ist die Verbesserung zu spüren, sondern auch die Breite wird ständig besser. Zusatzeffekt ist die immer weiter wachsende Anzahl der Turnierspieler. Dies sehen wir als gute Entwicklung für den Swingolf-Sport in Deutschland an und wünschen allen Spielerinnen und Spielern eine tolle Saison 2015.

Der Vorstand

Footer